home    

Lernen mit Anki

Spanisch 5000 steht auf Anki zur Verfügung und wird regelmäßig aktualisiert. Wer bereits mit Anki arbeitet, kann hier auf seiner vertrauten App starten und grundsätzlich auch den gesamten Kurs lernen. Anki ist eine hoch funktionale Software mit gut funktionierenden Wiederholungsalgorithmen, kann auf Computer und Handy benutzt werden und eignet sich daher für anspruchsvolle Lernprojekte gut. Wir haben uns daher alle Mühe gegeben, die Funktionalität und das Layout auf Anki gut zu realisieren.

Aber: Wenn Dir der Kurs gefällt und du vorhast, ihn zum großen Teil oder sogar ganz durchzuarbeiten, wirst Du mehrere Jahre und hunderte von Stunden mit dem Kurs zu tun haben. Die Auswahl der Software ist dann wie die Wahl eines Fahrzeugs für eine sehr lange Reise - sie wird den Charakter der Reise prägen. Ob eine Umgewöhnung am Anfang ein paar Stunden kostet, spielt auf die Dauer keine Rolle; viel wichtiger ist, ob das Fahrzeug sich auf der Langstrecke bewährt. Wir empfehlen nach sorgfältiger Prüfung - für diesen Kurs - auch zufriedenen Anki-Benutzern einem Umstieg auf Flashcards Deluxe (FCD). Die Hauptgründe:

> Zwischen den 3 Seiten springen zu können, ist Teil des Kurskonzepts. FCD kann die Seite 3 auf einer eigenen Karte darstellen und das dazugehörige Audiomateriel sowie ggbf. Bilder liefern. Das ist in Anki nicht möglich; die Architektur ist auf 2 Seiten beschränkt. Seite 3 kann zwar dargestellt werden, aber nicht mit eigenem Audio und eigenem Bild. Da man nicht springen kann, stellen wir ferner in Anki die Seiten additiv dar, d.h. der Bildschirm wird immer voller und Bilder verdrängen u.U. die Schrift nach oben.

> FCD verfügt über sehr differenzierte Möglichkeiten, gut beherrschte Karten “nach hinten” zu schieben und damit den Wiederholungsberg flach zu halten. Das spielt für einen derartig großen Kurs nach einer Weile eine absolut entscheidende Rolle.

> Der Kurs ist in FCD über die Suchfunktion als Wörterbuch nutzbar, was beim Lernen und im Alltag hilft.

> FCD ist optisch sehr ansprechend, individuell sehr weitgehend konfigurierbar, bindet die Bilder schön ein und lädt dadurch zum Lernen ein (es geht um rund 1500 Tage!).

Weitere Gründe, warum wir uns für FCD als Hauptplattform entschieden haben:

> Aktualisierungen sind vom Handy aus auf Knopfdruck möglich und sehr unkompliziert.

> Das zu lernende Material kann auf einfache Weise nach Einheiten ausgewählt werden.

> Kapitelübergreifende thematische Einheiten können leicht aktiviert werden (z.B. alle Vokabeln zu “Essen”).

> Bei jeder Karte sind die Statistikdaten zu sehen (aktuelles Intervall und neues Intervall bei falsch, richtig oder sehr gut), was bei der Entscheidung hilft, wie mit der Karte verfahren werden soll.

> Die Lernparameter können fast beliebig angepasst werden, womit der individuelle Lernstil abgebildet werden kann und der Wiederholungsberg wiederum flach gehalten wird.

Achtung: Wer aus irgendwelchen Gründen am Computer lernen möchte, wovon wir aus praktischen Gründen abraten, muss auf jeden Fall bei Anki bleiben. FCD funktioniert ausschließlich auf dem Smartphone oder dem Tablet (Android oder Apple).

Für die Benutzung von Anki:

Updates: Um ein Kursupdate durchzuführen, musst du den Kurs über den Browser suchen, erneut auf den Computer laden und die Datei starten. Damit aktualisiert sich der Kurs im Anki-Programm. Nachdem Du das Programm synchronisiert hast, kannst Du den Kurs nun auch auf dem Handy synchronisieren. Einfacher geht’s leider nicht.

Auf dem Browser ist das Ergebnis optisch unbefriedigend. Entweder mit dem Programm oder mit der App arbeiten. Infokarten nach Kenntnisnahme auf “Notiz dauerhaft aussetzen” stellen (setzt beide Karten des items aus).

Wir empfehlen nachdrücklich das Lernen am Handy, weil die Wiederholungslawine, die sehr rasch entsteht, anders kaum zu bewältigen ist. Einstellungen am Handy: “Audio automatisch abspielen” deaktivieren (Einstellungen/ Stapeloptionen/ Allgemein), weil das Audio sonst nervt.

Steuerung der neu zu lernenden Karten: Über die Erstellung von gefilterten Stapeln kannst Du einzelne Einheiten auswählen (Filter z.B. auf “E05” stellen). Auf diese Weise kannst du auch thematische Einheiten darstellen. Die entsprechenden Karten kannst Du dann im Hauptkurs wiederholen.

Im übrigen verweisen wir auf die sehr ausführliche Dokumentation und die Knolwedge Base